Einsatz “Gefahrguteinsatz-Großalarm / Hilfeleistung bei einem Einbruch”

Der Löschzug Gnigl wurde von Dienstag auf Mittwoch um 23:56 von der Leitstelle alarmiert, um die Stadtbereitschaft zu übernehmen. Des Weiteren mussten alle verfügbaren Kräfte in die Wache einrücken. Während die KameradInnen der diensthabenden Wache, der LZ Liefering, die Berufsfeuerwehr bei einem Gefahrguteinsatz in einer Spedition im Stadtteil Salzbug-Schallmoos unterstützten. Die Ursache war der Austritt eines 1.000 Liter Behältnisses, das mit organischen Peroxiden gefüllt war. Der Stoff wurde als ätzend sowie als brandgefährlich eingestuft.

Pumpe 1 Gnigl wurde im Laufe der Nacht mit einem Atemschutztrupp zur Unterstützung zum Einsatzort gerufen.

Zur weiteren ATS-Unterstützung am Einsatzort in Schallmoos wurden zusätzliche Kräfte des LZ Itzling sowie der LZ Bruderhof sukzessive nachalarmiert. Der Einsatz bzw. die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an.

Noch während der Bereitschaftsstunden wurde Tank Gnigl zur Hilfeleistung in die Alpenstrasse beordert. Grund war ein Einbruch in eine Tankstelle. Hier musste die Besatzung das eingebrochene Fenster provisorisch abdichten.

Die Stadtbereitschaft wurde um 7:00 Uhr beendet bzw. wieder an die diensthabende Wache, LZ Liefering, übergeben.

Fahrzeuge im Einsatz: Tank Gnigl & Pumpe 1
Mannschaftsstärke: 21 Mann (inkl. Bereitschaft in der Wache)

©Fotos: FMT Pictures - alle Rechte vorbehalten (www.fmt-pictures.at) / FF Stadt Salzburg LZ Gnigl


Weitere Berichte der Medien finden Sie nachstehend:

ORF

FMT Pictures

Salzburg24

Salzburger Nachrichten