Einsatz „Kellerbrand Stauffeneggstraße“

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Löschzug Gnigl zu einem Kellerbrand alarmiert.
Aufgrund des Brandes im Keller wurde das Stiegenhaus verraucht, daraufhin flüchteten einige Personen ins Freie. Die restlichen Bewohner wurden mithilfe der Berufsfeuerwehr evakuiert. Dort wurden sie dem Roten Kreuz übergeben. Daraufhin wurden die Kellerabteile ausgeräumt. Es wurden 6 Personen verletzt.
Mannschaftsstärke: 22 Mann
Einsatzdauer: 4 Stunden