Übung “Wasserförderung / Motorkettensäge”

Wasserförderung über eine längere Wegstrecke am Heuberg war die heutige Übungsannahme sowie zeitgleich eine Auffrischung an der Motorkettensäge. Für den Maschinisten war der steile und enge Weg zum Einsatzort eine willkommende Übung um sein Können unter Beweis zu stellen. Während die Mannschaft die Schlauchleitung zur Wasserförderung von der Wasserentnahmestelle bis zum fiktiven "Brandobjekt" auf enorm steilen Gelände errichtete. Auch der Pendelverkehr wurde hierbei beübt, um im Ernstfall einer Trockenperiode entsprechend agieren zu können, während in der zweiten Station die Handhabung sowie diverse Techniken der Motorkettensäge aufgefrischt wurde.

Auf beiden Stationen kamen die KameradInnen im Wechsel nicht zu kurz, dabei entschädigte der Ausblick über die Stadt Salzburg für jeglichen "Aufwand".

Übungsstatistik:
Übungsleiter: BM Manfred Plank jun.
Mannschaft: 19
Fahrzeuge: Tank Gnigl, Pumpe 1 Gnigl, Pumpe 2 Gnigl
Dauer: 3 Std. p.P.

©Fotos: FF Stadt Salzburg LZ Gnigl